Köcherfliege Larven Wohnröhren aus Gold und Schmuck

Köcherfliege Larven Wohnröhren aus Gold und Schmuck

Die Köcherfliegen haben ihre Namen wegen ihren Wohnröhren, die die Larven mit Körpersekret, Steinchen und Schilfstückchen bauen, um sich so vor Angriffen zu schützen. Der französische Künstler Hubert Duprat hat es jedoch geschafft, dass die Insekten Gold und Schmuck für ihren Wohnbau benutzen.

Damit die Insekten überhaupt 18 karat Gold für ihren Bau nutzen, bedurfte es einer Jahrzehnte alten Vorgeschichte. Herr Duprat hat sich mit der Köcherfliege seit 1980 beschäftigt, bis es ihm gelang, die Larven für Gold zu begeistern. Dafür braucht man wahrlich eine ungeheuerliche Geduld. Seine Geschichte mit den Larven kann man hier lesen.

via cabinetmagazine | NorfolkCountyCouncil | laughing squid